Interessenverband des
Video- und Medienfachhandels
in Deutschland e.V.

 

   Mitglieder-Login
   Daten & Fakten
   Sonntagsöffnung
      Historie
      Argumente
      Aktueller Stand
      IVD-Aktionen
   Urheberrecht/Piraterie
   Jugendschutz
   Weitere politische Themen
   Partner

  Informationen für Neugründer

     


Startseite Über Uns Aktuelles Presse Kontakt
   

 

Sonntagsöffnung: Aktueller Stand

Der Stand der Dinge im Überblick


Bundesländer mit Sonntagsöffnung:

Berlin
Am 18. April 2002 hat das Abgeordnetenhaus in Berlin den Senat beauftragt, den Videotheken die Sonntagsöffnung zu ermöglichen. Dies wurde anschließend umgesetzt.

Bremen
Die Bremische Bürgerschaft erlaubte per Entscheidung vom 21. März 2002 den Videotheken die Sonntagsöffnung.

Brandenburg
Die Landtagsabgeordneten in Brandenburg haben den Weg zur Sonntagsöffnung von Videotheken am 18. Dezember 2002 geebnet. Einstimmig wurde beschlossen: "durch eine Novellierung des Sonn- und Feiertagsgesetzes die generelle Sonntagsöffnung der Videotheken zu ermöglichen." Das Gesetz wurde im November 2003 dann entsprechend geändert.

Hamburg

Die Hamburger Videothekare haben im Rahmen einer Volksinitiative innerhalb von 2 Monaten über 60.000 Unterschriften für ihre Forderung nach der Sonntagsöffnung gesammelt. Die Hamburger Bürgerschaft beugte sich dem Willen ihrer Bürger und änderte am 30. November 2000 das Hamburger Sonn- und Feiertagsgesetzes. Die Öffnung der Hamburger Videotheken ist seither an Sonn- und Feiertagen ab 13.00 Uhr erlaubt.

Hessen
Ab Februar 2010 ist die Sonntagsöffnung ab 13.00 Uhr gesetzlich erlaubt. Mit der Gesetzesänderung wurde auch den Bibliotheken die Möglichkeit zur Sonntagsöffnung gegeben.

Mecklenburg-Vorpommern
Am 15. August 2004 stimmte der Schweriner Landtag der Sonn- und Feiertagsöffnung zu, seither dürfen Videotheken an diesen Tagen ihre Geschäfte öffnen.

Niedersachsen
Mit einer Entscheidung vom 23. Januar 2002 änderte der Landtag Niedersachsens das Sonn- und Feiertagsgesetz zugunsten der Videotheken.

Rheinland-Pfalz
Auch die Landtags-Abgeordneten in Mainz beschlossen am 11. Dezember 2003, den Videotheken die Öffnung an Sonntagen zu erlauben.

Sachsen
Ende 2010 hat der Landtag entschieden, dass Videotheken sonntags zwischen 12.00 Uhr und 20.00 Uhr geöffnet sein dürfen.

Sachsen-Anhalt
Am 23. November 2003 hat der Landtag Sachsen-Anhalts beschlossen, den Videotheken die Sonn- und Feiertagsöffnung zu gestatten. Dies wird seit Januar 2004 umgesetzt.


Schleswig-Holstein
Auch der Landtag Schleswig-Holsteins erlaubte mit einer Entscheidung vom 13. Dezember 2001 den Videotheken des Landes die Sonntagsöffnung. Ebenso wie im Nachbarland Hamburg ging auch in diesem Fall der Entscheidung eine erfolgreiche Volksinitiative im Frühjahr 2001 voraus.




 

 

 
Weitere Infos  
IVD-Positionen zur Sonn- und Feiertagsöffnung von Videotheken
      IInteressenverband des Video- und Medienfachhandels in Deutschland e.V.  
Druckversion